Türchen 19

Türchen 19

Teile mich!

Gärtner deiner positiven Gedanken

Anleitung

Türchen 19.

Heute möchte ich dich dabei begleiten glückliche Gedanken in dir zu säen.

Dafür möchte ich, dass du dir vorstellst, du wärst ein Gärtner und darfst in deinem inneren Garten Blumensamen streuen, die dann zu wunderschönen positiven-Gedanken-Blumen gedeihen.

Was du brauchst sind wieder eine Decke ein Polster und ein Ort an dem du ungestört bist, sowie etwas Zeit nur für dich.

Wenn du bereit bist starte das nächste Video oder lade den Text der Meditation herunter und bitte ein Familienmitglied ihn dir vorzulesen.

Konzentriere dich darauf viele schöne Wörter und Sätze für dich anzupflanzen!

Viel Freude

Meditation

Elternbereich:

Affirmation im Mentaltraining

Eine kurze Definition von Affirmation ist: eine bejahende Aussage, die zielgerichtet gestaltet wird und über einen längeren Zeitraum regelmäßig wiederholt wird.

Diese positiven Sätze geben dem Unterbewusstsein eine neue Orientierung und ändern dadurch lang angeeignete Denkgewohnheiten, die zumeist negativ gestaltet sind.

Diese negativen Denkmuster, sind bereits in der Kindheit gesät worden und hatten lange Zeit zu wachsen und sich fest zu verwurzeln.

  • Um diese negativen Gedankenmuster aufzubrechen und zu verändern, müssen die Wiederholungen, mindestens 3 Monate, täglich
  • Zu Beginn reichen für Erwachsenen 5-10 Sätze aus, die immer und immer wieder vorgesagt werden sollten.
  • Für Kinder reichen 3-4 Sätze

Wie ist die Wirkung von positiven Glaubenssätzen?

Wie genau, lässt sich nicht vorhersagen, aber immer in die RICHTUNG des gewünschten Zieles.

Auch wenn du es nicht gleich erkennst, da das Unterbewusstsein mehr weiß als dein Bewusstes-ICH.

Es ist wesentlich stärker.

Auch negative Gedankenmuster, die im Unterbewusstsein sitzen und bereits im Kindesalter dort eingepflanzt wurden sind schwer wieder zu entfernen, es ist aber nicht unmöglich.

Wirkung kann erst einsetzen, wenn du dich nicht „nur“ bewusst für etwas entscheidest, sondern es auch im Unterbewusstsein angestrebt wird.

Dabei hilft die Affirmation negative Sätze durch positive Sätze zu ersetzen.

In Verbindung mit positiven Gefühlen kann sich die Wirkung schneller und stärker entfalten.

Ganz wichtig zu wissen ist, dass Deine Gedanken deine Gefühle beeinflussen.

Diese beeinflussen wiederum deine Entscheidungen und Dein Verhalten.

Durch dein Verhalten (Affirmationen nutzen) kannst du deine Gedanken (Gedankenmuster) beeinflussen.

Lies mehr darüber in meinen Blogartikeln!

Auch ein E-Book habe ich zu diesem Thema geschrieben! In diesem findest du viele Übungen und Materialien um das Selbstvertrauen deines Kindes zu festigen!

Ich schenke dir mit dem Rabattcode “XMAS23” 23%!

Sag mir gerne in den Kommentare, wie dir die heutige Übung gefallen hat!

Oder poste auf meinen Sozialen Netzwerken, unter dem heutigen Beitrag, wie es dir bei der Aufgabe ergangen ist!

Ich freue mich sehr über euer Feedback!

Schöne und harmonische Vorweihnachtszeit!

Deine Nicole

Hinterlass mir gerne ein Kommentar

Scroll to Top
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner