Türchen 10

Türchen 10

Teile mich!

3 kurze Achtsamkeitsübungen

Anleitung

Heute ist Tag 10.

Du bekommst heute wieder 3 Achtsamkeitsübungen von mir, die du heute oder in den nächsten Tag ausprobieren kannst.

  • Achtsames Essen
  • Achtsamer Spaziergang
  • Heute mal alles anders herum

Ich habe dir für jede Übung ein eigenes Video erstellt, damit du sie dir separat voneinander ansehen und ausführen kannst.

Schaue dir die Videos an, um die Anleitung von mir zu hören.

Wenn du willst, kannst du aber die Anleitung, weiter unten, auch herunterladen und ausdrucken.

So und jetzt wieder genug geredet, Auf die Plätze, Achtsamkeit, los!

achtsames Essen

Achtsames Essen:

Wenn du und deine Kinder zum ersten Mal achtsam esst, habe ich hier eine kleine Anleitung, wie euch das am Besten gelingt.

Einleitung für das Kind:

Stell Dir vor du bist ein Außerirdischer und bist gerade auf dem Planet Erde gelandet. Du legst ein völlig unbekanntes Objekt in Deine Hände. Du hast gehört, dass man es essen kann. Du hast es aber noch nie in Deinem Leben gesehen.

Anleitung für das Kind (braucht man vermutlich nur beim ersten Mal).

  • Sehen: Schau Dir das Objekt genau an. Wie sieht es aus? Wie verändert sich die Farbe, wenn das Licht aus verschiedenen Richtungen und Winkeln auf die Oberfläche trifft? Wie sieht die Oberfläche aus? Ist die Farbe überall gleich? Erkennst Du auch andere Farben?
  • Fühlen: Streiche vorsichtig mit den Fingern über das Objekt. Spüre zuerst mit offenen und dann mit geschlossenen Augen, wie es sich anfühlt. Gibt es einen Unterschied?
  • Hören: Halte das Objekt neben Dein Ohr. Drücke es zusammen oder bewege es zwischen Deinen Fingerspitzen. Was hörst Du?
  • Riechen: Halte es an Deine Nase. Kannst Du das Aroma riechen? Oder riechst Du gar nichts?
  • Schmecken: Führe das Objekt zum Mund und streiche damit sanft über Deine Unter- und Oberlippe. Fühlt sich dies anders an, als wenn Du es mit den Fingern berührst?
  • Lege es nun auf Deine Zunge. Spürst Du das Gewicht? Wie ist der erste Geschmackseindruck in Deinem Mund? Wenn Du schlucken musst, schlucke bewusst, ohne das Objekt hinunterzuschlucken.
  • Genussvoll Essen, so endet diese Übung: Bringe das Objekt nun zwischen Deine Backenzähne und zerbeiße das Objekt langsam und bewusst. Welchen Geschmack nimmst Du wahr? Tritt Saft aus?
  • Konzentriere Dich auf die Kaubewegung und darauf, wie sich das Objekt langsam auflöst.
  • Schlucke das Objekt nun hinunter. Spüre den Geschmack nach in Deinem Mund.
  • Denke kurz nach: Was hast Du erlebt? Was hast Du gedanklich, emotional und körperlich wahrgenommen? Sind Deine Gedanken abgedriftet? Achte darauf, dass Du Deine Gefühle und Gedanken nicht beurteilst, nimm sie einfach neutral wahr und lasse sie weiterziehen. Konzentriere Dich dann wieder auf die Übung.

achtsames Spazieren gehen

Achtsames Spazieren gehen

Genieße diesen Spaziergang mit allen Sinnen.

  1. Lenke deine Aufmerksamkeit auf die Tätigkeit des Gehens. Spüre, wie deine Füße auf dem Boden auftreten und konzentriere dich ganz auf die Schritte, die du machst.
  1. Wie fühlt sich der Boden unter deinen Füßen an? Ist es Erde oder Schnee? Wie ist die Beschaffenheit des Bodens: fest, weich oder matschig?
  1. Was hörst du? Lausche dem knirschenden Schnee oder den knisternden Blättern unter deinen Füßen. Hörst du Menschen oder Tiere? Knistert oder raschelt es? Welche Geräusche sind da noch?
  2. Lenke deine Aufmerksamkeit nun zusätzlich noch auf deinen Atem. Atme tief ein und aus. Lasse beim Ausatmen Altes los: Sorgen und Dinge, die du nicht ändern kannst. Atme mit jedem neuen Luftzug frische Luft ein, die deinen Körper mit neuer Energie füllt und deinen Geist klarer macht.

alles mal anders herum

Bei dieser Übung heute, möchte ich, dass du und deine Kinder

  • den Alltag aktiv unterbrecht
  • und kurz beobachtet
  • was ihr seht, hört, fühlt und denkt.

Wichtig ist hier, dass ihr NICHT BEWERTET!

Jetzt macht mal was anders.

Eine Variation dieser Übung ist, etwas anders zu machen, als du es gewohnt bist.

Der Grund dafür ist einfach: Du wirst automatisch mehr auf die Handlung achten und es wird dir leichter fallen, sie vollkommen bewusst auszuführen.

Also versucht heute mal alles mit der anderen Hand zu erledigen!

Elternbereich:

In dem Dokument, welches du heute herunterladen kannst findest du 3 achtsame Übungen.

Wenn du allerdings mehr möchtest, kannst du dir gerne mein E-Book mit 20 Übungen für mehr Achtsamkeit und Entspannung hier kaufen!

Sag mir gerne in den Kommentare, wie dir die heutige Übung gefallen hat!

Oder poste auf meinen Sozialen Netzwerken, unter dem heutigen Beitrag, wie es dir bei der Aufgabe ergangen ist!

Ich freue mich sehr über euer Feedback!

Schöne und harmonische Vorweihnachtszeit!

Deine Nicole

Hinterlass mir gerne ein Kommentar

Scroll to Top
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner