Türchen 1

Türchen 1

Teile mich!

Massagegeschichte "Kekse backen"

Anleitung

Hallo. Jetzt geht es los! 

Das ist das 1. Türchen.

Toll, dass du mit dabei bist und einen achtsamen und entspannten Advent möchtest!

Lass uns losstarten.

Heute habe ich mir für dich eine Massagegeschichte ausgesucht.

In dieser werden wir Kekse backen. Also schnapp dir einen Partner. Deinen Bruder, deine Schwester, deine Mama, deinen Papa, oder deine Oma, ganz egal, wen, kann auch ein Freund sein. 😀

Macht euch aus, wer von euch der erste Teig und wer der erste Bäcker ist. Danach wird gewechselt. Jeder wird mal durchgeknetet, keine Sorge 😉

Sucht euch einen ruhigen und gemütlich Ort, an dem ihr ungestört seid für ein paar Minuten.

Wenn ihr soweit seid und gemütlich auf einer Unterlage liegt dann startet das nächste Video.

Du kannst dann meinen Bewegungen folgen, oder aber du überlegst dir deine eigenen Massagebewegungen.

Aber Achtung, seid nicht zu grob zueinander. Die Massage soll ja Spaß machen und entspannen!

Ein Tipp noch. Weiter unten findest du die Keksmassage auch zum Ausdrucken, dann kannst du sie auch vorlesen und ohne Internet ausführen.

Weiter unten gibt es auch noch einen Bereich für Erwachsene, vielleicht wollen deine Eltern da mal reinschauen!

Und wenn dir das heutige Türchen gefallen hat, sag deine Eltern gerne, dass sie mir ein Kommentar hinterlassen sollen.

So und jetzt genug geredet, Auf die Plätze, Entspannung, los!

Massagegeschichte

Wechselt euch ab!

Kinder lieben es auch die Eltern massieren zu dürfen;)

Elternbereich:

„Es handelt sich nicht um medizinische Massagen, die gezielt zur Lockerung der Muskulatur oder therapeutischen Zwecken eingesetzt werden.

Spielerische Massagen werden überwiegend in Partnerarbeit durchgeführt.

Durch Berührungen und sanften Druck werden hierbei auf der Haut sensorische Stimulationen erzeugt, die ein angenehmes und wohliges Gefühl hervorrufen.

Dieses Verfahren kann nur durchgeführt werden, wenn die Akzeptanz von Berührungen durch andere Personen vorhanden ist.

Für Kinder bietet sich eine Kombination aus Fantasiereise und Massage an.

Hierbei werden Geschichten auf dem Rücken des Partners dargestellt (z.B. Kekse backen). Das Kind lernt beim Umgang mit und ohne Geräte die taktile Stimulation des Körpers kennen.

Die Massageübungen eignen sich besonders gut für den Einsatz bei taktil untersensiblen Kindern.“

Vielen Dank Massagegeschichten für Kinder – kleine Massageübungen (kita-turnen.de) für die ausführliche und treffende Beschreibung.

Sag mir gerne in den Kommentare, wie dir die heutige Übung gefallen hat!

Oder poste auf meinen Sozialen Netzwerken, unter dem heutigen Beitrag, wie es dir bei der Aufgabe ergangen ist!

Ich freue mich sehr über euer Feedback!

Schöne und harmonische Vorweihnachtszeit!

Deine Nicole

Hinterlass mir gerne ein Kommentar

Scroll to Top
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner